So erstellt Ihr Hyperlinks | Webdesing HTML

So erstellt Ihr Hyperlinks in HTML Webdesign

Hyperlinks dienen der Verlinkung Eurer HTML-Dokumente, sowie der Verlinkung auf andere Seiten, Bildern, Videos uvm.

Ein Hyperlink funktioniert mithilfe des <a> (anchor/ Anker) Tags samt dem zugehörigen Attribut href (Hyperlink Reference) letzteres nennt dabei das Verweisziel.

Der Link zu unserer Seite sehe dann wie folgt aus:

<a href="https:www.pritumble.de">PriTumble Deine Werbeagentur aus dem Pott<a/>

<a> kennzeichnet einen Hyperlink, also ein Inline-Element.

href kennzeichnet das Ziel, hierbei wird der Pfad über den Wert benannt, der zur Webseite führt.

Ebenso kann ein Hyperlink aber auch auf ein Dokument eurer Webseite verweisen wie z.B.: in der Navigation,

<a href="/dieUnterseite.html">Unterseite</a>

 

Was bedeutet dabei die Bezeichnung relative oder absolute Pfade?

Webseiten die untereinander verlinkt sind, werden meistens später auf einen anderen Speicherort kopiert, in der Regel ist das der Webserver. Auf eben diesem Webserver stellt Euch der Provider ein Verzeichnis zur Verfügung, welches über die hinterlegte Webadresse aufgerufen werden kann. Wenn der Besucher auf einen Hyperlink z.B. im Menü klickt landet er in der Regel auf einer anderen Seite eures Webservers. Hierbei sollte die Pfadangabe im Hyperlink so angelegt sein, dass er relativ zum Speicherort funktioniert. Es nützt Euch nichts wenn ihr einen Pfad angebt, der nur in einer bestimmten Umgebung funktioniert. Dazu ein kleines Beispiel:

Stellt euch vor ihr seid in einem großen Bürogebäude und fragt an der Rezeption nach dem Tagungsraum. Die Antwort würde dann lauten: "Gehen Sie nach links den Gang runter und dann die letzte Tür auf der linken Seite." Dies wäre eine relative Pfadangabe, beschrieben von Eurem aktuellen Standort aus.

Eine absolute Pfadangabe hingegen wäre dann:

54321 Musterstadt, 123 Musterstraße, Etage 1, Raum 120.

Die absolute Pfadangabe hilft Euch also an jedem beliebigen Ort zur Orientierung.

 

Noch einmal zur Verdeutlichung:

 Ein relativer Pfad wäre z.B. die Angabe auf eurem Rechner

<a href="C:/Desktop/neuer Ordner/Wegbeschreibung.html">Wegbeschreibung zum Tagungsraum</a>

 Ein absoluter Pfad wäre direkt auf den Ordner in dem die Datei liegt ohne den Ort anzugeben

<a href="/neuer Ordner/Wegbeschreibung.html">Wegbeschreibung zum Tagungsraum</a>

oder auf eine Webadresse

<a href="/www.eureSeite.de/neuer Ordner/Wegbeschreibung">Wegbeschreibung zum Tagungsraum</a>

Diese Art von Hyperlink sollte jedoch besser für die Verlinkung auf fremde Webseiten verwendet werden.

 

Hinweis:

Achtet beim Schreiben von Hyperlinks bzw. generell beim Schreiben von Codes auf die typografische Darstellung der Gänsefüßchen, da diese gerne in Word und Co anders dargestellt werden wie es in den Editoren der Fall ist und somit dazu führt, dass diese nicht funktionieren.