Such­maschinen­optimierung (SEO)

Suchmaschinenoptimierung SEO mithilfe des Entwicklertools

Dein Unternehmen auf Google & Co!

Erhöhe durch eine ganzheitliche Suchmaschinenoptimierung Deine Reichweite und damit die Besucherzahlen auf Deiner Webseite oder auf Deinem Webshop, was zu einer potentiellen Umsatzsteigerung beitragen kann. PriTumble als SEO Spezialist übernimmt hier gern die entsprechende OnPage- und OffPage-Optimierung Deinerr Webpräsenz.

SEO – Mit einfachen Mitteln zu mehr Internetpräsenz
Soll dein Unternehmen beziehungsweise Projekt erfolgreich verlaufen, kommst du um eine geeignete Internetpräsenz heutzutage nicht mehr herum. Für Dienstleistungen und Waren, spezielle Produkte und Alltagsgegenstände, aber auch für nützliche Informationen oder sehr subjektive Blogs stellt sich nun die firmeninterne Integration von Datenbanken, Layouts und unternehmerischer Außendarstellung als eine Herausforderung und gleichermaßen unbedingtes Muss heraus.

Da die Fülle an Inhalten schier unendlich scheint und du aus der Masse vieler anderer Angebote herausstechen möchtest, empfehlen sich einige pragmatische Strategien, Damit deine Seite im Netz möglichst schnell und vor der Konkurrenz gefunden werden kann, bedarf es nur marginal des favorisierten Designs – auch wenn es bei der Betrachtung die Conversion des potenziellen Kunden oder Interessenten forcieren kann. Vor allem begünstigt das richtige Scripting sowie eine bewusste SEO die Listung ganz oben als Ergebnis einer Suchmaschinenanfrage.

Was ist SEO?

SEO steht allgemein betrachtet für Search Engine Optimization. Ins Deutsche übersetzt, bedeutet dies nichts anderes als Suchmaschinenoptimierung. Dabei nutzen die Betreiber eigener Internetseiten bestimmte Richtlinien, um den Algorithmen der Crawler – den Suchprogrammen im World Wide Web – relevante Informationen zu bieten. Gelangen die Crawler an wichtige Informationen hinsichtlich der Suchabfrage, bekommen die einzelnen Internetseiten einen Wert beigemessen. Je näher sich der Inhalt deiner Page an der Fragestellung und je mehr Assoziationen sie zu themenrelevanten Aspekten liefert, desto weiter oben steht deine Website bei der Listung der Suchergebnisse. Um dies zu erzielen, stehen einige Optionen zur Verfügung. Dabei werden alle Schritte zu einer solchen Optimierung als SEO zusammengefasst. Das Ziel ist dabei das Verlassen der organischen Positionierung weit hinten in den Suchergebnissen und die Listung auf der ersten Seite, möglichst an Stelle eins.

Hinweis: Google hält einen Marktanteil von aktuell über 90 Prozent beim Thema Suchmaschine. Daher werden bei der SEO oft die Kriterien dieses Internetgiganten berücksichtigt. Dies läst sich auf Wunsch selbstredend auf die von dir gewünschten Suchmaschinen ausweiten.

Welche Ziele verfolgt diese Optimierung der eigenen Seite?

Der Hauptgrund eines florierenden Projektes und Abatzmarktes ist die Bekanntheit. Nur so kann eine entsprechende Förderung eines charitativen Ansatzes, die benötigte oder erwünschte Absatzmenge, die Expansion durch Kommunikation sowie vieles mehr erzielt werden. Klare nennenswerte Ziele sind folglich:

  • Bessere Sichtbarkeit im Netz
  • Höhere Klickrate
  • Wirtschaftliche Conversionrate
  • Erhöhung der Besucherzahl
  • Größerer Absatz

Steigerung des Umsatzes

Es ist zu erkennen, dass die scheinbar simple Listung in einer Suchmaschine viele verschiedene Einflüsse auf den Erfolg eines Projektes sowie Unternehmens haben kann.

Wie sehen die Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung aus?

Das Ziel einer Suchmaschinenanfrage ist stets die themenrelevante Listung der gefundenen Lösungen – in deinem Fall der Nennung deiner Internetseite ganz oben. Damit dies realisierbar wird, solltest du deine Page auf verschiedene Weisen optimieren lassen. Ohne sich lange mit einem komplexen Thema auseinandersetzen zu müssen, setzen wir nützliche Maßnahmen um – dann kannst du deine kostbare Zeit komplett für dein Unternehmen / Projekt aufwenden und deine Erfolgschancen steigern. Unterteilt wird der Optimierungsprozess in zwei Segmente. Die On-Page-Optimierung beschäftigt sich mit der Erstellung und Konzeption, aber auch der weitergehenden Pflege einer aktuellen Internetseite:

  • Erarbeitung einer aussagekräftigen Meta-Information
  • Optimierung des Snippets – Textausschnitt und Seitentitel im Ergebniseintrag
  • Bearbeitung der URL-Struktur
  • Formatierung wie beispielsweise der Überschriften
  • Verbesserung der Keyworddichte
  • Alternativtexte für Grafiken und Medienmodule
  • Mobiltauglichkeit
  • Erstellung von Landingpages

Des Weiteren nimmt die Off-Page-Optimierung einen erheblichen Einfluss auf die erfolgreiche Positionierung deiner Seite im Ergebnisfeld:

  • Anzahl externer Links
  • Qualität eingehender Links
  • Social Signals – Präsenz in Social Media Kanälen
  • Autoritätsbonus durch Trust Agents wie Zertifikate oder Siegel
  • Reputationssteigerung durch positive Bewertungen oder Kommentare in Foren
  • Senkung der Werbelastigkeit zugunsten des Inhalts

Hinweis: Suchmaschinen enthalten stets unterschiedliche Kodierungen, Scripte und Algorithmen zum Durchlaufen der Internetpräsenzen. Somit darf dir im Klaren sein, dass die Listung an unterschiedlichen Positionen erfolgen kann und wird.

Was ist SEM?

SEM bedeutet Search Engine Marketing und sollte ein bewusst genutzter Teil des Online-Marketings deines Unternehmens oder Projektes sein. Es ist eine übergeordnete strategische Ausrichtung, welche das SEO enthält. Doch zu den unbezahlten Maßnahmen hinsichtlich einer verbesserten Position im Listing gesellen sich beim SEM die finanziellen Investitionen als Optionen hinzu. Sieh dir die Ergebnisliste vieler Suchmaschinen einmal genauer an. Neben den gewöhnlichen Listenplätzen sind bei vielen Suchmaschinen auch noch die als Anzeigen geschalteten Ergebnisse genannt. Und da sich der Blick des Users vorwiegend oben am Bildschirm an den Seiten mit den vermeintlich relevantesten Bezügen orientiert, stehen diese Anzeigen zu deinem Vorteil ganz oben bei der Listung. Mit der richtigen Investition kannst du dir somit ganz einfach einen Listenplatz im vorderen Ergebnisfeld sichern und deine Klickrate erhöhen. Einem solchen Erkaufen von Werbeplätzen wird mittels SEA – Search Engine Advertising – ein eigenes Strategiefeld überlassen. Ergänzend dazu können folgende Vorzüge genossen werden:

  • Nutzung von Webtools zur Optimierung
  • Integration von Analyse-Software
  • Vernetzte Kommunikationswege
  • PPC Advertising (Bezahlung pro Klick)
  • Traffic-Analyse
  • Testing

Hinweis: Suchmaschinen sind heutzutage ausgefeilter und dienen nicht nur als reine Suchalgorithmen. Sie berücksichtigen in der Regel ebenso das bisherige Suchverhalten des Nutzers und binden ältere Abfragen in eine Themenrelevanz mit ein. Außerdem wird ebenso die geografische Position bei der Listung eingerechnet und die Historie sowie Aktualität der Seite relativiert.